Blended Learning als Chance für Verlage

Verlage müssen neue Wege finden, um den Sprung in das digitale Zeitalter zu schaffen. Das gilt insbesondere für Fachbuch- und Schulbuchverlage, die Wissen und Inhalte zeitgemäß vermitteln möchten. Effektives E-Learning und Blended Learning sind für Verlage die Themen der Gegenwart.

E-Learning wird zur Unternehmenssäule

Einer der bekanntesten Blended Learning-Anbieter ist die Online-Lernplattform Lecturio. Die Angebote richten sich vor allem an Medizin- und Jurastudenten, die signifikant mehr Geld für ihre digitale Weiterbildung ausgeben als andere Studierendengruppen. Der Holtzbrinck-Verlag ist auf das wachsende Unternehmen aufmerksam geworden und unterstützt das Lern-Start-up Lecturio finanziell. Auch der Bertelsmann Verlag hat sich dem Thema E-Learning angenommen und investiert in Blended-Learning-Angebote. Es wird geschätzt, dass E-Learning ein globales Marktvolumen von 20 Milliarden Dollar hat.

E-Learning-Vorteile für Verlage

  • Mehr Käufer erreichen: Erreichen einer größeren Zielgruppe
  • Neue Produktsparten erobern: Klassische Printprodukte in digitale Kanäle bringen
  • Monetärer Anreiz: Kreieren von neuen Wegen, Wissen auf spezielle Zielgruppen zuzuschneiden und

Best Practice: Blended Learning für Psychologie-Studierende

Der Fachbuchverlag Springer bietet mit seiner E-Learning-Plattform für Psychologie Studierende  lehrbuch-psychologie.de eine sinnvolle Ergänzung zur Prüfungsvorbereitung. Passend zu den Themen der Psychologie-Fachbücher bietet das Portal zusätzliche Lernmaterialien und den interaktiven Austausch zur Wissensvermittlung an. Als Experte für E-Learning-Produkte- und Dienstleistungen unterstützt keeunit die Weiterentwicklung der Plattform.

Diese beinhaltet beispielsweise:

  • Web-App: Klausurvorbereitung für unterwegs
  • Lehrvideos
  • Lernkarten und Glossare
  • Quizfragen
  • Zusatztexte zum Ausdrucken
  • Hörbücher und Lehrvideos

Außerdem erhalten auf der Plattform auch Dozentinnen und Dozenten zusätzliche Materialien für die Lehre. Der Springer Verlag geht mit dieser E-Learning-Plattform für Studierende einen Schritt in Richtung mobiles Lernen. Studierende haben die Möglichkeit, sich unterwegs und zu Hause per Blended Learning auf die Prüfungen vorzubereiten. Das didaktisch sinnvolle Aufarbeiten von komplexen Inhalten macht dieses zusätzliche digitale Lehrmaterial zu einem Gewinn für die universitäre Lehre.

Blended Learning ein Erfolg für Schulbuchverlage

Auch Schulbuchverlage haben das Potential von zusätzlichen digitalen Lernangeboten für Schüler/innen erkannt. Der Klett-Verlag zeigt mit seinem Online-Angebot, wie es geht:

  • Interaktive Tafelbilder: Materialien für interaktiven Unterricht
  • Ebooks für den Unterricht
  • Video- und Audiomaterial als Ergänzung zum Unterricht
  • unterhaltsame E-Learning-Apps für Schüler
  • interaktive Übungssoftware
  • Erklärfilme für verschiedene Fächer

Der Schulbuchverlag hat ein ausgeklügeltes Portfolio an Zusatzmaterialien für Lehrer/innen und Schüler/innen, die das Lernen und Lehren in verschiedenen Fächern erleichtern und Wissen altersgerecht vermitteln.

E-Learning-Herausforderungen in der Verlagsbranche

  • Zielgruppengerechte und technisch anspruchsvolle Aufarbeitung von Inhalten
  • Anbieten von Blended-Learning-Paketen, die für gute Lern- und Lehrergebnisse sinnvoll miteinander verzahnt sind
  • Kombinieren von klassischen Buchprodukten und digitalen Medien

Laut der repräsentativen Umfrage „ZukunftsMonitor“ 2016 fühlen sich 82 Prozent der 14- bis 19-Jährigen durch den Umgang mit digitalen Techniken motivierter, Neues zu lernen. Bei den Befragten zwischen 20 und 39 liegt der Wert bei 66 Prozent. Der Trend, digitale Techniken wie E-Learning-Apps, Quiz Apps, Blended Lerning und mobiles Lernen, für das Lernen an Schulen, Universitäten oder zur Weiterbildung zu nutzen, ist unaufhaltsam. Verlage, die frühzeitig eine digitale Strategie für eigene Blended Learning-Angebote erarbeiten, können deshalb nur gewinnen.

Möchten Sie erfahren, wie traditionelle Printprodukte sinnvoll um Blended-Learning-Dienstleistungen erweitern werden und Verlage die Chancen des E-Learnings effektiv nutzen? Dann sprechen Sie uns an.

 

Jetzt kontaktieren!  arrow white

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest