31 Suchergebnisse

Suche nach „Blog“

Image
09. Oktober 2017

3 Fakten: So wird Microlearning im Unternehmen angewendet

Im vierten Teil der keeunit-Serie “15 Fakten zum Microlearning” wird heute erklärt, welche Mitarbeiter Unternehmen mit Microlearning erreichen und in welchen Formen es in der Inhouse-Weiterbildung angewendet werden kann.

weiterlesen arrow
Image elearning-summit-tour
06. Oktober 2017

keeunit auf dem eLearning SUMMIT 2017 in Ludwigsburg

E-Learning-Akzeptanz fördern – Was muss das Unternehmen zum Erfolg beitragen? Am 5. Oktober fand in Ludwigsburg der Thementag „E-Learning-Akzeptanz fördern“ im Rahmen der eLEARNING SUMMIT Tour 2017 statt. Gastgeber, Rainer Horn von der Wüstenrot Bausparkasse AG, stellte dabei unter anderem, die von keeunit entwickelte „Quiz-App“ als Best-Practice vor. Für die Lern-App haben Wüstenrot und keeunit […]

weiterlesen arrow
Image
22. September 2017

4 Fakten: Die Vorteile von Microlearning

Im dritten Teil der keeunit-Serie “15 Fakten zum Microlearning” geht es um die vielen Vorteile, die Unternehmen von einer Weiterbildung mit Microlearning haben.

weiterlesen arrow
Image
11. September 2017

In Ministeps lernen – 4 Fakten zum Microlearning

Was ist Microlearning und welche Eigenschaften hat ein gutes Tool zum Mikrolernen? Hier finden Sie vier Fakten über die Möglichkeiten, diese digitale Lernmethode einzusetzen.

weiterlesen arrow
Image
24. August 2017

Lernen 4.0 – 15 Fakten zum Microlearning

Darf es etwas weniger sein? Während Content Chunking bereits eine weitverbreitetet Methode ist, lernen Unternehmen die Möglichkeiten des Microlearning erst noch kennen. Was Personaler und Bildungsdienstleister über das Mikrolernen wissen müssen, gibt es hier.

weiterlesen arrow
Image
22. August 2017

Mitarbeitersuche 2.0 – Unternehmen müssen Gesicht zeigen

Der Fachkräftemangel bringt es mit sich, dass Unternehmen potenziellen Mitarbeitern ein gutes Leistungspaket bieten müssen, um als zukünftiger Arbeiternehmer zu überzeugen. Dazu gehört in der Mitarbeitersuche aber mehr, als eine simple Stellenbeschreibung und Gehaltsangaben. Unternehmen verpassen es, ihre Stärken herauszustellen und Bewerbern durch eine starke Arbeitgebermarke zu vermitteln, warum es toll ist, in dem Unternehmen […]

weiterlesen arrow
Image
01. August 2017

Die Zukunft des Recruitings: Die One-Click-Bewerbung

Bewerbungen werden heute selten per Post verschickt, die klassische Papierbewerbung hat ausgedient, was den Bewerbungsprozess für Stellensuchende aber bisher nicht vereinfacht. Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und Zertifikate müssen aufbereitet, abgespeichert und in einem möglichst kleinen Datenvolumen per eMail an Unternehmen versendet werden. Mit der One-Click-Bewerbung können sich Stellensuchende wie auch Personaler das Leben einfacher machen.

weiterlesen arrow
Image
28. Juli 2017

Active Sourcing: Datenschutz nicht vergessen

Um die besten Kandidaten zu finden, gehen Personalabteilungen heute aktiv auf die Mitarbeitersuche. Die Methode Active Sourcing passt sich dem Zeitgeist der sozialen Netzwerke an, die die direkte Ansprache von potentiellen Bewerbern erleichtern. Unternehmen sollten jedoch Maßnahmen im Rahmen einer „Active Sourcing“-Strategie datenschutzrechtlich absichern.

weiterlesen arrow
Image
10. Juli 2017

E-Recruiting: Finden und gefunden werden

Wer heute nach einem Stellenangebot sucht, der nutzt Google. Schnell die passenden Suchwörter eingetippt und schon geht die digitale Stellensuche los. Bisher war diese Art der Jobsuche eher beschwerlich: Unternehmen setzen noch immer auf klassische Methoden der Personalbeschaffung, der Fachkräftemangel führt jedoch dazu, dass Betriebe genau überlegen, wie sie an passendes Personal kommen. Eine Folge: […]

weiterlesen arrow
Image
18. Juni 2017

Digitale Bildung in Norwegen: Was wir lernen können

Vom 12. bis 13. Juni 2017 trafen sich beim Digitalgipfel Vertreter aus Wirtschaft und Politik in Ludwigshafen, um gemeinsam Themen zu diskutieren, die für den IT-Standort Deutschland wichtig sind. Das wären beispielsweise Telemedizin, IT-Sicherheit und oder die Internetschnelligkeit in ländlichen Gebieten. Besonders wichtig: Die digitale Bildung. Am Beispiel Norwegen ist sichtbar, was es für einen […]

weiterlesen arrow