+49 6131 930 6003 sales@keeunit.de
Schüler lernen online
18.03.2020

E-Learning für Akademien – 5 Vorteile von digitalen Lernplattformen

Die Corona-Krise verändert unser Leben. In nahezu allen Bereich müssen wir Einschränkungen hinnehmen: Schulen und Kitas schließen, Sportveranstaltungen werden ausgesetzt, Feste werden nicht mehr gefeiert. Die Schulschließungen gehörten zu einer der ersten staatlich angeordneten Maßnahme. Doch trifft es natürlich nicht nur Schulen, sondern alle Bildungseinrichtungen. Das macht Sinn, denn bei Präsenzveranstaltungen treffen viele Menschen aufeinander. Das bedeutet ein gesteigertes Ansteckungsrisiko. Hinzu kommt, dass Teilnehmer von Akademie-Kursen aus Sorge sogar freiwillig auf Veranstaltungen verzichten. Moderne digitale Lernplattformen können helfen, diese Ausfälle aufzufangen bzw. auch in Krisenzeiten mit Seminaren fortzuführen.

Online unterrichten – Welche Vorteile haben Akademien?

1. Vielfältige Lernmaterialen rund um die Uhr

Moderne E Learning-Plattformen bieten die Möglichkeit, eine Vielzahl von Lernmaterialien zur Verfügung zu stellen. Darunter Karteikarten, Infografiken aber auch Erklärvideos und Web based Trainings (interaktive Lernvideos, bei denen der Schüler bzw. der Seminarteilnehmer Übungen machen muss und einen Abschlusstest absolviert). Der Fantasie der Lehrenden sind keine Grenzen gesetzt. So können sie beispielsweise Seminareinheiten per Video aufnehmen und hochladen. Die Lerninhalte können darüber hinaus schnell und unkompliziert angepasst werde und stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Das ermöglicht ein Orts- und zeitunabhängiges Lernen.

E-Learning für Bildungseinrichtungen

2. Individuelles Lernen

Intelligente Lernsoftwares ermöglichen es den Seminar-Teilnehmern, in ihrem individuellen Tempo zu lernen. Darüber hinaus kann der Lernfortschritt erfasst und Inhalte entsprechend angepasst werden. Ein enormer Vorteil, da somit keiner „abgehängt“ wird und sichergestellt werden kann, dass jeder die Inhalte gelernt hat.

3. Lernfortschritt kontrollieren

Akademien haben die Möglichkeit, den Lernfortschritt ihrer Teilnehmer einzusehen. Sie können prüfen, in welchen Lernbereichen noch Nachholbedarf besteht bzw. mit welchen Themen sich die Teilnehmer schwertun. Regelmäßige Online-Test unterstützen diese Funktion und nehmen darüber hinaus die Angst vor anstehenden Prüfungen.

4. Lückenlose Kommunikation

Online lernen schließt Kommunikation nicht aus. Im Gegenteil. Umständliche und unvollständige Kommunikationswege können dank Newsfunktionen vermieden werden. So gehen Lehrende sicher, dass sie alle Teilnehmer erreichen. Insbesondere in unsicheren Notzeiten eine unverzichtbare Funktion. Aber auch die Veröffentlichung neuer Lerninhalte kann hierüber mitgeteilt werden.

5. Spaß am Lernen dank Gamification

E Learning ist für Akademien zwar ein Notwendiges, wenn das Präsenzseminar nicht stattfinden kann. Doch das heißt ja nicht, dass es keinen Spaß machen soll. Gamification ist das Wort der Stunde und soll Lernenden Inhalte spielerisch vermitteln. Zum Beispiel durch ein Quiz, in dem die Teilnehmer gegeneinander antreten oder in attraktiv aufbereiteten Web based Trainings.

Digitales Lernen für Akademien – Mehr als ein notwendiges Übel

E Learning ist mehr als ein Tool, um versäumte Präsenzunterrichtseinheiten zu ersetzen bzw. Versäumnisse aufzufangen, denn es leistet viel mehr als das. Es motiviert, bietet Kontrolle, gibt Übersicht und bietet individuelle Lernlösungen für Akademien aller Art.

Keeunit kann Sie auf diesem Weg unterstützen!

Informieren Sie sich hier über unsere Lernsoftware.

Informieren Sie sich hier auch über

Wir beraten Sie gerne in einem unverbindlichen und kostenfreien Erstgespräch!

Ihr Team von keeunit aus Mainz

Kontaktieren Sie uns

 

Hier geht es zu weitere Beiträgen zu dem Thema digitale Bildung für Bildungseinrichtungen: