E-Learning für den Außendienst

E-Learning für den Außendienst und Vertrieb muss spezielle Anforderungen erfüllen. Außendienst- und Vertriebsmitarbeiter sind für Weiterbildung schwer aus ihrem Arbeitsfeld zu holen. Gleichzeitig kommt es bei dieser Berufsgruppe auf schnelle, zeitsparende und präzise Aneignung von Kenntnissen auf dem neuesten Stand und deren sofortige Anwendung an. Das Gesamtpaket dieser gestellten Anforderungen kann nur E-Learning wirklich erfüllen.

Schon seit Jahren wird E-Learning für den Vertrieb vor allem von Versicherungen und der Pharmabranche erfolgreich genutzt. Des Weiteren mischen sich zum Beispiel Telekommunikationsanbieter und Verkäufer von Tiefkühlprodukten unter die Interessenten an E-Trainings für Außendienstmitarbeiter. E-Learning Kurse und Tools sind heute genauer denn je an individuelle Zielgruppen anpassbar. Lesen Sie hier, wie elektronische Weiterbildung für den Außendienst Versicherungen, Pharmafirmen & Co. hilft, im Alltagsgeschäft mitzuhalten und voranzukommen!

 

E-Learning für den Außendienst: auf Erfolgskurs bleiben!

Da Veränderungen und Fortentwicklungen in Branche oder Unternehmen gerade von Vertriebsmitarbeitern augenblickliche Anpassungen erfordern, ist E-Learning für den Außendienst unverzichtbar. Um Außendienstmitarbeiter für einen längeren Zeitraum von ihrer Tätigkeit abzuziehen, fehlen Unternehmen schlicht Zeit- und Geldressourcen. E-Learning ist eine geschickte Lösung, um deren effiziente Weiterbildung dennoch zu gewährleisten.

Kosten- und Konkurrenzdruck sowie Globalisierung machen es nötig, sich ständig auf dem neuesten Stand der Kenntnisse und Regelungen zu bewegen. Der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, ist dabei natürlich das Nonplusultra: Frühzeitiges E-Learning für den Vertrieb macht es möglich. Zudem wird der Verkauf von veralteten Produkten und Dienstleistungen wie etwa Versicherungspolicen dadurch vermieden. Dieser würde ansonsten nicht absehbare Folgen wie Chaos im Innendienst nach sich ziehen.

 

Selbstvertrauen beim Auftreten gegenüber Kunden

Erkennen Sie die Chancen für Ihr Unternehmen: Ein Außendienstmitarbeiter, welcher durch Weiterbildung Selbstvertrauen gewonnen hat, tritt gegenüber dem Kunden kompetent, gewinnend und positiv auf. So gibt es zum Beispiel E-Trainings, welche gezielt Fachkompetenz vermitteln oder Einfühlungsvermögen und psychologisches Verständnis stärken. Weitere wichtige Aufgaben erfüllen E-Learning Tools, die Außendienstmitarbeiter mit neuen Einsatzorten oder erweiterten Produktpaletten vertraut machen.

 

E-Learning: die richtige Weiterbildungsstrategie

Via eLearning können problemlos 1.500 Mitarbeiter an Arbeitssicherheits-Schulungen oder Produktschulungen teilnehmen. Die richtige Weiterbildungsstrategie gewährleistet dabei den Lernerfolg. Während beim Computer Based Training (CBT) einzelne Informationen auf der ausgehändigten CD-Rom vielleicht schon veraltet sind, ermöglicht das ebenfalls zeit- und ortsunabhängige Web Based Training (WBT) die Wissensaktualisierung in Echtzeit. Vom Moment der Aktualisierung an, stehen die neuen Daten Lernern und Dozenten zur Verfügung. Ein zusätzliches Plus der Lernplattformen ist das Bildungs-Controlling: Dozenten können den Lernstand der Teilnehmer prüfen und unterstützend einwirken.

Eine weitere Variante der Weiterbildung für Außendienstler ist die portionierte Wissensvermittlung via Mobile Learning. An allen Orten mit gegebenem Datenempfang können dabei Lerneinheiten  auf dem Handy, Smartphone, Tablet oder iPad empfangen werden.

 

Der Lerner im Fokus

Nicht zuletzt ist auch das richtige Interaktivitätsmaß für E-Trainings erfolgsentscheidend. Viele E-Learning-Experten sind überzeugt, dass bereits das erste fehlgeschlagene Online Training eine Ablehnung dieser Weiterbildungsvariante bei Mitarbeitern bewirkt.

Während Chats, Whiteboards, Foren und Mailfunktionen & Co. von technikbegeisterten Lernern als Bereicherung empfunden werden, schrecken sie weniger technikaffine Kursteilnehmer eher ab. Um diesen entgegenzukommen, kann auf „abgespeckte“ WBTs beziehungsweise Learning Management Systeme mit besonders einfacher Handhabung zurückgegriffen werden. Ebenso orientiert sich die perfekte E-Learning Planung inhaltlich an den Lerner-Bedürfnissen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest