elearning Trends 2019
18.12.2018

E-Learning-Trends 2019: Der Mensch steht im Fokus

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Jetzt ist der richtige Moment, um in die nahe Zukunft zu schauen und sich die E-Learning-Trends 2019 anzuschauen.

1) Multi-Purpose-Apps in der Weiterbildung

Einer der wichtigsten E-Learning-Trends 2019 wird die Lern-App sein. Insgesamt sind die Deutschen sehr interessiert an Apps. Der Digitalverband Bitkom prognostiziert für 2018 einen voraussichtlichen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro mit mobilen Anwendungen für Smartphones oder Tablets. Damit hat sich der Umsatz im Vergleich zu 2013 nahezu verdreifacht (2013: 547 Millionen Euro). Bisher haben Apps zumeist einzelne Services und Funktionen angeboten.

In Zukunft werden Apps wie Plattformen fungieren, die ein breiteres Spektrum an Leistungen erfüllen. Das gilt auch für Lern-Apps in der Weiterbildung. Corporate Apps können in Zukunft mehrere Funktionen erfüllen: Neben dem Lern-Quiz können Nutzer miteinander kommunizieren, neue Mitarbeiter erhalten in der App wichtige Informationen zum Unternehmen und internen Strukturen. Damit werden Lern-Apps individueller entwickelt, so dass sie bestens zu den Ansprüchen des jeweiligen Unternehmens passen.

2)  Lebenslanges Lernen

Im November 2018  wurde bekannt, dass die CDU eine KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform plant, die schon bald allen BürgerInnen neue Anreize zum lebenslangen Lernen geben soll. „Milla“ (Modulares interaktives lebensbegleitendes Lernen für alle) soll die Plattform heißen, auf der verschiedene E-Learning-Angebote gebündelt präsentiert und genutzt werden können. Damit ist die aktive, selbstständige Weiterbildung einer der E-Learning-Trends 2019.

Auch Unternehmen sind darauf angewiesen ihren Mitarbeitern Angebote zum lebenslangen Lernen zu machen, denn der Mensch rückt in den HR-Abteilungen wieder stärker in den Fokus. Personaler müssen sich die Frage stellen: Wie kann ich die Fähigkeiten und Talente des Arbeitsnehmers bestmöglich nutzen und ihn in seiner persönlichen Entwicklung unterstützen?

3) Individuelle Erlebnisse schaffen

Sowohl bei klassischen E-Learning-Plattformen, der Lern-App oder dem Lernvideo: Das Personalisieren von Content gehört zu den wichtigsten E-Learning-Trends 2019. So kann in einer Quiz-App gesteuert werden, welche Inhalte Mitarbeitern aus unterschiedlichen Abteilungen und Ebenen ausgespielt werden. Klar: Der Azubi benötigt ein anderes Themencluster wie der Marketing-Teamchef. Genauso sollte die App den Förderungsbedarf und Lernfortschritte erkennen, so dass jeder Nutzer sich optimal gefördert und gefordert fühlt.

Möchten Sie optimal vorbereitet ins neue Jahr starten? Dann sprechen Sie uns an und lassen Sie sich zeigen, wie schnell und unkompliziert das keeunit-Team Ihnen Ihre individuelle Corporate-App für Ihre Weiterbildungsstrategie 2019 entwickeln kann.